Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Neue Antwort schreiben
Antworten zu Thema: Quick & Dirty
Benutzername:
Bitte wähle Nummer: 4
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Betreff:
Deine Nachricht:
Smilies
Smallemoji_2 Smallemoji_3 Smallemoji_6 Smallemoji_16
Smallemoji_5 Smallemoji_13 Smallemoji_9 Smallemoji_14
Smallemoji_32 Smallemoji_20 Smallemoji_12 Smallemoji_11
Smallemoji_15 Smallemoji_30 Smallemoji_29 Smallemoji_7
Smallemoji_0 Smallemoji_25 Smallemoji_21 Smallemoji_4
Smallemoji_24 Smallemoji_26 Smallemoji_10 heart baborange
heart babyellow heartbabblue babred heart heart pink
[mehr]
 
Beitragsoptionen:
Themen Abonnement:
Gib die Art der E-Mail-Benachrichtigung und des Abonnements für dieses Thema an (nur registrierte Benutzer).




Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)

 

Themenübersicht (Neueste zuerst)
Geschrieben von Sweet Illusion - 12.04.2023, 10:51
Quick & Dirty
Bordellbelegschaft gesucht

Sweet Illusion
Bordell unter dem Deckmantel eines Massageclubs
risikoreicher Arbeitgeber
# Rotlichtmilieu
# ü 21
# Gesetzeskonflikt
# schnelles Geld
Im Rotlichtmilieu bleibt kein Platz lange unbesetzt. Mit der Zerstörung des Sweet Whispers im Oktober 2018 war der Ring frei für einen neuen Platzhirsch im Bereich des moralisch umstrittenen Gewerbes. Mitten in der Innenstadt, umgebeben von Wohnblocks und Büros erstrahlt das Sweet Illusion in dezentem Glanz unter dem Deckmantel eines Massageclubs und treibt so manchen traditionell geprägten Bürger auf diese Art zur Weißglut. Geduldet von den örtlichen Behörden, die zum Teil die besten Kunden des Hauses sind, bietet das Etablissement ein breites Spektrum für seine Kunden. Escort Service, Telefonsex, aufwändige Sessions im hauseigenen Dungeon oder doch nur das schnelle Vergnügen? Hier ist fast alles möglich, wenn der Preis stimmt. Als echtes Schmuckstück kann der mit viel Liebe zum Detail ausgestaltete schwarze Bereich im Kellergeschoss bezeichnet werden. Mittelalterliches Folterwerkzeug und hochtechnisierte Gerätschaften werden ausschließlich von fachkundigen Händen unserer Dominas und Masters bedient.
Seit der Verurteilung des ehemaligen Inhabers Ismael Al-Hawwash steht das Sweet Illusion unter ständiger Beobachtung des Long Beach Police Departments. Es gibt jedoch genug einflussreiche Personen in der Stadt, die ihre schützende Hand über das Etablissement halten. Al-Hawwash kann somit als Opfergabe an die Justiz angesehen werden, damit das fragwürdige Geschäft weiterlaufen kann.

Buchungen laufen seit diesem Jahr sogar ganz bequem online bzw. per App ab. Interessenten können sich rund um die Uhr bei Rückfragen gern an den Kundenservice wenden.

Wanted
Jonathan Decker
30 - 40 Jahre - Inhaber
Adam Brody?
Er ist der Mann der Stunde. Nerd, Arbeitstier, Genussmensch, selbsternannter Feminist und so verdammt kreditwürdig, dass ihn der Kauf des Sweet Illusions nicht mehr als ein Schulterzucken und ein freudiges Schmunzeln abringen konnte. Wie genau er diesen Deal mit Mister Al-Hawwash abschließen konnte, welche Rolle Polizei und Justiz von Long Beach dabei gespielt haben, wird die Öffentlichkeit vermutlich so schnell nicht erfahren. Fest steht nur, dass Jonathan definitiv einen Lauf hat. Wenn es nach ihm geht, soll es nicht bei einem "Massagesalon" in Kalifornien bleiben. Think bigger. Das hat man ihm schon damals während des Wirtschaftsstudiums nahegelegt.
Geboren wurde der Sproß eines liberalen, aufgeschlossenen Elternhauses im sonnigen Orange County. Der Mutter gehört ein Modelabel, der Vater verdient sich heute noch als Berater in diversen Wirtschaftsverbänden ein goldenes Näschen. Man kann. also mit Fug und Recht behaupten, dass Jonathan ein gewisser Geschäftssinn entweder in die Wiege gelegt oder aber anerzogen wurde. Dass nicht alle seine Gelder für kostspielige Investitionen auf rechtschaffende Weise verdient wurden, kümmert den Bordellinhaber wenig. Er setzt sich für den Freiheitskampf der Prostituierten ein, will mitwirken am gesellschaftlichen Wandel, der Entstigmatisierungund Entkriminalisierung dieses Berufszweiges. Dass es dafür mehr braucht als ein paar Demonstrationen und Social Media Posts, wird er schnell erkennen und sich die nötige Unterstützung in Justiz und Wirtschaft holen. Einige Big Player der Stadt haben ohnehin schon ihre Finger im Spiel beziehungsweise ein Auge auf die hoffentlich rosige Zukunft des Bordells geworfen...

FREI

Andrew Hampson
35 - 45 Jahre - Chauffeur
Oscar Isaac?
Als Kind Kaliforniens kennt Andrew sich auf den Straßen von Long Beach und Umgebung bestens aus und schafft es zeitlich effizient jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter des Etablissements zu befördern. Mit Schirm, Charme und auf Wunsch auch Melone, ganz bestimmt immer mit einem flotten Spruch auf den Lippen und viel Verständnis für unterschiedlichste Lebensentwürfe. Mit unqualifizierten Tipps und Empfehlungen hält sich der Chauffeur so gut es geht zurück, nicht aber mit fahrtbegleitenden Flirts und Avancen. Nicht, dass jemals mehr als eine für beide Seiten angenehme Affäre daraus entstanden wäre. Stattdessen bezeichnet Drew, wie er von ihm nahestehenden Menschen gern genannt wird, so einige der Kollegen inzwischen als Freundinnen und Freunde. Für Familienplanung ist schließlich noch Zeit genug. So in der Art wird man ihn antworten hören, wenn die verfluchte Frage nach Sesshaftigkeit zur Sprache kommt.
FREI

Steve Harris
20-27 Jahre | Mädchen für Alles
Jeremy Allen White?
Steve hat magische Hände. Ganz gleich, was im Sweet Illusion zu Bruch geht, er weiß genau, wie man es repariert. Dabei hat er mit seinen 25 Jahren noch immer keine abgeschlossene Berufsausbildung. Wie auch, wenn ihm in seiner Kindheit nie ein Mensch vorgelebt hat, was es bedeutet sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen? Von einer Pflegefamilie wurde er in die nächste geschickt, hat die Schule geschmissen, Drogen konsumiert und verkauft, wäre beinahe selbst an einer Überdosis gestorben, bis er an den Job in Sweet Illusion gekommen ist. Hier wird er geachtet und gebraucht, verdient auf mehr oder minder ehrlichem Weg sein Geld und erlaubt sich nebenbei so seine Späßchen mit den Frauen im Haus. Vorstellen mit einer der Frauen des Sweet Illusions eine feste Bindung einzugehen, kann er sich jedoch nicht. Nicht, wenn sie weiter ihrem gewohnten Job nachgehen will.
FREI

Dana Morton
30 - 45 Jahre - Hausdame
Eva Longoria?
Im ältesten Gewerbe der Welt kennt sich Dana als EHEMALIGES CALL GIRL bestens aus. Sie hat Kunden aus aller Welt prikelnde Erlebnisse und sich selbst über die Jahre ein nettes finanzielles Polster geschaffen, um aus dem Business aussteigen zu können, bevor die Kosten für kosmetische Eingriffe alles Verdiente wieder auffressen konnten. Trotzdem kann sie es sich noch nicht vorstellen den lieben langen Tag auf der Couch oder Sonnenliege zu fläzen. Aus diesem Grund - und weil es im Privatleben aus diversen Gründen nicht halb so gut lief wie im Beruf - arbeitet sie seit der Neueröffnung im Sweet Illusion als HAUSDAME, steht den arbeitenden Damen und Herren mit mehr oder weniger guten Ratschlägen zur Seite und legt sich dabei, wenn es sein muss auch mal mit dem weniger erfahrenen Geschäftsführer an. Außerdem backt sie den besten Käsekuchen der Stadt, wenn man den Angestellten vertraut. Ihr Geheimnis? Der Konditor in ihrem Wohnbezirk. Aber: pssst!
Wenn Dana nicht gerade Sexarbeiter:innen und Freier behelligt, genießt sie in ihrer Freizeit die schönen Seiten des Lebens. Explizit heißt das: Shopping, shopping und nochmal: Shopping!
FREI

Camille Johnson
26 Jahre - Telefonistin
Sofia Carson?
Guten Tag, Sie sind verbunden mit dem Sweet Illusion Kundendienst, was kann ich für Sie tun?" So oder so ähnlich nimmt Camille Telefonate an ihrem Arbeitsplatz, dem Sweet Illusion, entgegen. Oberstes Gebot dabei: absolute Freundlichkeit und ein humorvoller Umgang mit den ungewöhnlichsten Wünschen der Kunden. Ob reine Information über das Angebot des Bordells oder eine direkte Vermittlung an die passenden Frauen oder Männer, Camille leitet alles mit großer Gewissenhaftigkeit und absoluter Diskretion in die Wege. Man munkelt, dass sogar die ein oder andere berühmte Persönlichkeit hier ihre intimen Wünsche in die Realität hat umsetzen können. Wer genau? Darüber würde C. nie im Leben sprechen. Zumindest behauptet sie das mit aller Vehemenz. Wie genau die junge Frau zu ihrer speziellen Tätigkeit gekommen ist? Ob es ihr etwas ausmacht Teil eines dubiosen Geschäftszweigs zu sein? Finde es selbst heraus!
Innerhalb des Sweet Illusions ist die Telefonistin ein gern gesehener Gesprächspartner, ob nun bei einem Drink an der Bar zwei Etagen tiefer oder im Aufenthaltsraum der Sexarbeiterinnen bei einem saftigen Stück Käsekuchen. Lebensfroh und humoristisch hat sie immer einen flotten Spruch auf den Lippen und weiß wie man gute Laune verbreitet.
FREI

Georgina Jefferson
ca. 25 Jahre - Sexarbeiterin
Katherine McNamara?
Georgina liebt Sex. Kann man es ihr verdenken? Was andere hinter geschlossenen Türen und fernab der Öffentlichkeit ausleben, praktiziert die junge Frau mehr oder weniger öffentlichkeitswirksam und ohne Scham. Nur eines kann die offenherzige Feministin nicht leiden: Männer die sie zum Objekt degradieren und vielleicht sogar noch ähnlich abwertend betiteln. "Hure". Diesen Begriff dürfen sich SexarbeiterInnen nicht bieten lassen. Mehr Rechte für Dienstleisterinnen dieser Branche, mehr Anerkennung und ein Ende der Stigmatisierung, dafür will Georgina sich in Zukunft auch offentlich einsetzen. Vielleicht in Form einer Gewerkschaft? Privat lässt es die in Long Beach Geborene eher ruhig angehen. Ein kleiner, konstanter Freundeskreis weiß über ihre Tätigkeit Bescheid, anders als ihre Familie, die davon ausgeht ihre Tochter arbeite im Call Center. Kundendienst nennt sie es und liegt damit ja nicht einmal so falsch. Dass irgendwann der Tag kommen wird, an dem sie ihren Geschwistern und Eltern von ihrem Job erzählen muss, wenn sie es nicht auf Umwegen erfahren sollen, ist ihr bewusst. Im Moment wartet sie jedoch noch auf den "passenden" Moment.
FREI
Informationen
Das hier aufgeführte Gesuch wurden von keinem einzelnen User erstellt. Die Charaktere werden jedoch für die Erweiterung des Canons benötigt. Anschluss findet sich über unserer User, u.a. Mitarbeiter des Sweet Illusions. Solltet ihr an einem der Gesuche interessiert sein, meldet euch gern direkt hier. In der genauen Ausgestaltung der Charaktere habt ihr viel Freiraum, wir möchten jedoch dabei mit euch in Absprache bleiben. Wir freuen uns auf euch und eure Ideen. Kontaktaufnahme kann via Discord oder über das Forum direkt erfolgen. Bitte beachtet, dass das Sweet Illusion kein Erotik-Board ist. Auch wenn eure Charaktere im Rotlicht-Milieu tätig sind, sollten sie umfassender bespielt werden als nur auf dieser Ebene.